Voßloh 6-8, 59929 Brilon
☎ Vertriebshotline: 02961-9656847
✓ Technikhotline: 0900-1-999789

01.04.2017 | Autor: Christian Hülsbusch

EDV-Praxistipp des Monats: Paypal mit kostenlosem Retouren-Service

Fast 19 Millionen Deutsche begleichen ihre Rechnungen regelmäßig mit PayPal. Der für Privatleute kostenlose Online-Bezahldienst ist beliebt wie nie. Doch Paypal ist mehr als nur ein reiner Bezahl-Dienstleister: Ab sofort und zunächst befristet bis Ende 2018 können sich deutsche Paypal-User die Kosten für die Rücksendung einer Online-Bestellung von Paypal erstatten lassen. Der Service namens "Kostenlose Retouren" ist allerdings an einige Voraussetzungen geknüpft. Zum einen muss die Bestellung mit Paypal beglichen worden sein, zum anderen greift das Angebot nur, wenn der Shop selbst keine kostenlosen Retourenservice anbietet. Die maximale Erstattung je Retoure liegt bei 25 Euro und ist derzeit beschränkt auf 12 Retouren pro Jahr.

Um den Service nutzen zu können, muss sich der User zunächst unter paypal.de/retouren anmelden. Hat er Ware auf seine Kosten zurückgeschickt, kann er bei Paypal ein Erstattungsformular ausfüllen und seine Zahlungsbelege einreichen. Nach positiver Prüfung überweist Paypal die Kosten auf das Paypal-Konto des Nutzers.

Das Angebot gilt auch grenzüberschreitend: Sowohl ein deutscher Nutzer, der in einem ausländischen Shop etwas gekauft hat, kann sich die Rücksendekosten erstatten lassen, als auch ein ausländischer Kunde, der bei einem deutschen Shop eingekauft hat - vorausgesetzt der Service ist in seinem Land verfügbar. Vor drei Jahren hat Paypal den Retouren-Service erstmals ausgerollt, mittlerweile sind mehr als 40 Ländern angeschlossen, darunter auch Österreich und die Schweiz.

Konkret muss der Verbraucher zunächst für den Rückversand in Vorlage treten und anschließend innerhalb von 30 Tagen bei den 'Aktivitäten' in seinem PayPal-Konto den zurückgesendeten Artikel auswählen und über den Klick auf 'Erstattung der Rücksendekosten beantragen' den Antrag stellen. Die Rückerstattung der Retourenkosten wird nach etwa fünf Tagen dem betreffenden PayPal-Konto gutgeschrieben

Ziel ist, Online-Shopper, die sich von möglichen Retourenkosten von einem Kauf abschrecken lassen, doch noch zum Klick auf den Bestell-Button zu überzeugen. Da der Kunde die Bestellung ja mit Paypal bezahlen muss, um den Retouren-Service nutzen zu können, verdient Papyal an jeder Transaktion mit. Besonders deutsche Online-Shopper legen Wert auf eine kostenlose Rücksendung.

EDV-Praxistipp des Monats: Kratzer und Risse im Smartphone Display – Was kann man tun?

Wenn es ganz neu ist, glänzt es  – doch nach kurzer Zeit sammeln sich immer mehr kleinere oder auch größere Kratzer und Risse auf Ihrem Smartphone-Display

weiter lesen...

EDV-Praxistipp des Monats: Paypal mit kostenlosem Retouren-Service

Fast 19 Millionen Deutsche begleichen ihre Rechnungen regelmäßig mit PayPal. Der für Privatleute kostenlose Online-Bezahldienst ist beliebt wie nie. Doch Paypal ist mehr als nur ein reiner Bezahl-Dienstleister: Ab sofort und zunächst befristet bis Ende 2018 können sich deutsche Paypal-User die Kosten für die Rücksendung einer Online-Bestellung von Paypal erstatten lassen.

weiter lesen...

 

EDV-Praxistipp des Monats: Wenn das Smartphone ins Wasser gefallen ist

Verdammt, es ist passiert. Sie haben nicht aufgepasst, und ihnen ist ihr Smartphone ins Wasser gefallen. Vielleicht haben sie auch nur ein Glas Wasser über das Handy gekippt – oder es in die Badewanne fallen lassen. Ein Handy Wasserschaden ist nicht zu unterschätzen. Und leider ist er auch kein Garantiefall.

weiter lesen...

EDV Praxistipp des Monats:  iPhone - Ersatzakkus für gedrosselte iPhones

Kennen Sie das? Bei Ihrem nicht mehr taufrischen iPhone lässt auf einmal deutlich die Leistung nach und Sie fragen sich, warum? Apple hat eingeräumt, die Prozessorleistung zu drosseln, um den Spitzenstromverbrauch zu senken. Jetzt können Sie einen iPhone Akkutausch vergünstigt bekommen.

weiter lesen...

EDV-Praxistipp des Monats: Was weiß Google über mich? - Datenspuren im Internet kennen und löschen

Sich online zu informieren, gehört zum Alltag. Wenn Sie etwas nicht wissen, „googeln“ sie es einfach. Aber stellen sie sich nicht immer wieder die eine Frage, wenn Sie im Internet unterwegs sind? Die Frage: Was weiß Google über mich?

weiter lesen...