Voßloh 6-8, 59929 Brilon
☎ Vertriebshotline: 02961-9656847
✓ Technikhotline: 0900-1-999789

01-02-2018 | Autor: Christian Hülsbusch

EDV Praxistipp des Monats:  iPhone - Ersatzakkus für gedrosselte iPhones

Kennen Sie das? Bei Ihrem nicht mehr taufrischen iPhone lässt auf einmal deutlich die Leistung nach und Sie fragen sich, warum? Apple hat eingeräumt, die Prozessorleistung zu drosseln, um den Spitzenstromverbrauch zu senken. Jetzt können Sie einen iPhone Akkutausch vergünstigt bekommen.

Doch warum werden iPhone gedrosselt? Was ist der Grund dafür? Laut Apple greift die Funktion nur bei Kälte, niedrigem Batteriestand oder abgenutzten Akkus. Dadurch soll der Akku geschützt werden und die Lebensdauer der Geräte verlängert werden. Spekulationen, Apple bremst ältere Geräte, damit Kunden früher neue Smartphones kaufen, wies Apple stets zurück. Branchenbeobachter glauben allerdings nicht, dass Apple riskiert, das Vertrauen seiner Kunden zugunsten schneller Profite zu verlieren. Denn neben der Abnutzung der Batterien kann der Grund dafür auch sein, dass neuere Versionen der Betriebssysteme mehr Rechenleistung einfordern. Dennoch ist und bleibt es ärgerlich, wenn die Leistung rapide absinkt, weil der Akku überfordert ist und sich das iPhone aus Sicherheitsgründen sogar abschaltet.

Inzwischen hat der Konzern immerhin zugegeben, dass die Leistung von iPhones 6 (Plus), 6s (Plus), SE und 7 (Plus)  gezielt herabgesetzt wird, damit sich die Geräte eben nicht bei besonderer Beanspruchung abschalten. Kommuniziert hatte Apple diesen Eingriff nicht – der Ärger der Kunden war groß. Als Entschuldigung soll der Austausch außerhalb der Garantie für betroffenen Geräte deutlich billiger werden. Statt der üblichen 89 Euro müssen Sie bis Ende des Jahres nur 29 Euro für den neuen Akku bezahlen.

Aktuell abgedeckt werden von dem günstigeren Tausch, bei dem Apple einen neuen Akku zum Preis von 29 statt bislang 89 Euro anbietet, nur die genannten Geräte, also iPhone 6, 6s, SE sowie 7. Was beim iPhone 5s geschieht, das ebenfalls noch iOS 11 unterstützt und damit zum aktuellen Hardware-Lineup zählt, hat der Konzern noch nicht kommuniziert. Aktuell fehlt es in iOS selbst an einer Möglichkeit, den Akkugesundheitszustand zu überprüfen – dies will Apple in einem späteren Update nachreichen.

Der Austausch lässt sich hier starten: im Apple Store vor Ort, telefonisch über die 0800/66 45 451 oder per Internet über getsupport.apple.com/repair.

Aber Achtung: Die Kosten fallen bei der Tauschabwicklung via Post höher aus als die von Apple kommunizierten 29 Euro – es kommen noch Versandkosten hinzu. Entsprechend sollten sich Kunden darauf einstellen, dass die Tauschkosten per Post schließlich bei knapp 40 Euro landen.

Vor dem Versand des Geräts sollten die Nutzer unbedingt ein Backup erstellen – wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sein iPhone auch löschen (das Backup enthält Daten von Online-Angeboten allerdings oftmals nicht, diese müssen später erneut heruntergeladen werden – etwa Kindle-Bücher oder Apple-Music-Tracks). Vor dem Versand muss in den Systemeinstellungen außerdem unter iCloud "Mein iPhone suchen" deaktiviert werden. Sehr sinnvoll ist zudem, sich aus seinem iMessage-Account abzumelden.

Alternativ helfen die freundlichen Fachhändler Vor-Ort auch gerne weiter.

EDV-Praxistipp des Monats: Kratzer und Risse im Smartphone Display – Was kann man tun?

Wenn es ganz neu ist, glänzt es  – doch nach kurzer Zeit sammeln sich immer mehr kleinere oder auch größere Kratzer und Risse auf Ihrem Smartphone-Display

weiter lesen...

EDV-Praxistipp des Monats: Paypal mit kostenlosem Retouren-Service

Fast 19 Millionen Deutsche begleichen ihre Rechnungen regelmäßig mit PayPal. Der für Privatleute kostenlose Online-Bezahldienst ist beliebt wie nie. Doch Paypal ist mehr als nur ein reiner Bezahl-Dienstleister: Ab sofort und zunächst befristet bis Ende 2018 können sich deutsche Paypal-User die Kosten für die Rücksendung einer Online-Bestellung von Paypal erstatten lassen.

weiter lesen...

 

EDV-Praxistipp des Monats: Wenn das Smartphone ins Wasser gefallen ist

Verdammt, es ist passiert. Sie haben nicht aufgepasst, und ihnen ist ihr Smartphone ins Wasser gefallen. Vielleicht haben sie auch nur ein Glas Wasser über das Handy gekippt – oder es in die Badewanne fallen lassen. Ein Handy Wasserschaden ist nicht zu unterschätzen. Und leider ist er auch kein Garantiefall.

weiter lesen...

EDV Praxistipp des Monats:  iPhone - Ersatzakkus für gedrosselte iPhones

Kennen Sie das? Bei Ihrem nicht mehr taufrischen iPhone lässt auf einmal deutlich die Leistung nach und Sie fragen sich, warum? Apple hat eingeräumt, die Prozessorleistung zu drosseln, um den Spitzenstromverbrauch zu senken. Jetzt können Sie einen iPhone Akkutausch vergünstigt bekommen.

weiter lesen...

EDV-Praxistipp des Monats: Was weiß Google über mich? - Datenspuren im Internet kennen und löschen

Sich online zu informieren, gehört zum Alltag. Wenn Sie etwas nicht wissen, „googeln“ sie es einfach. Aber stellen sie sich nicht immer wieder die eine Frage, wenn Sie im Internet unterwegs sind? Die Frage: Was weiß Google über mich?

weiter lesen...